Borghorster Obstretter starten in die zweite Runde

Die Obstretter warten auf ihren Einsatz.

Ernteeinsatz der Obstretter

Die Sommerernte hat begonnen. Die Bäume hängen voller Obst. Doch so mancher stellt sich die Frage: Wohin mit der ganzen Pracht? Hier setzen die Borghorster Obstretter an, eine Kooperation der Gemeindecaritas mit der Familienbildungsstätte Steinfurt, dem Verein "Wie wollen wir leben?" sowie dem Hof Homann. Unterstützt wird dieses Projekt durch die Caritas-Gemeinschaftsstiftung.

Fast 20 Ehrenamtliche haben sich inzwischen gemeldet, die nur darauf warten, Äpfel, Birnen, Pflaumen oder sonstiges Obst zu ernten und unter Anleitung von Elisabeth Höffker in der Familienbildungsstätte Steinfurt zu verarbeiten. "Marmelade Apfelmus, Obstessig oder Likör - da ist Vieles möglich", so Elisabeth Höffker. Die ersten Ehrenamtlichen erfuhren jetzt in der Familienbildungsstätte Näheres.

"In dieser Woche starten wir mit der Obsternte, und ab der nächsten Woche wird das Obst in der Küche der Familienbildungsstätte verarbeitet", so Andrea Jäger von der Gemeindecaritas. Weitere Termine folgen.

So wurden in den letzten Tagen bereits einige Apfel- und Birnenbäume abgeerntet. Uli Ahlke vom Verein "Wie wollen wir leben?" konnte unter anderem vom Interesse des WDR an den Obstrettern berichten. Und Jan-Philip Zimmermann fügte hinzu: "Es haben sogar schon einige Interessenten aus anderen Kommunen nach unserem Projekt gefragt."

Damit Obst zum Verarbeiten vorhanden ist, hoffen die Ehrenamtlichen auf die Meldung von erntereifem Obst. Sie freuen sich darauf, nette Leute kennen zu lernen und mit ihnen in Aktion zu treten. Wer einen Obstbaum oder Beerensträucher zur Ernte für einen guten Zweck zur Verfügung stellen möchte oder ebenfalls miternten möchte, melde sich bitte bei der Familienbildungsstätte Steinfurt, Telefon 02552 9355-0, oder  infofbs-steinfurtde .

« Zurück