Beratung nah bei den Menschen

02.09.2019 // Der Betreuungsverein des Caritasverbandes Steinfurt bietet ab nächster Woche Mittwoch (11. September) eine regelmäßige Sprechstunde im Caritas-Haus an der Parkstraße 6 in Ochtrup an. Damit schließt der Betreuungsverein eine Lücke im Beratungsangebot in Ochtrup. Neben dem Betreuungsverein bietet unter anderem die Sozialstation in denselben Räumlichkeiten eine spezialisierte Pflegeberatung an.

Freuen sich darüber, eine neue Sprechstunde in Ochtrup anbieten zu können: Barbara Roters (zweite von links) und Manuel Pottmeier sowie Silke Kröger (links, Pflegedienstleiterin der Sozialstation)

Mit der Dezentralisierung seines Beratungsangebots setzt der Caritasverband auch eine Vorgabe des Kreises Steinfurt um, an möglichst vielen Standorten in der Region mit einem Beratungsangebot ansprechbar zu sein. So bietet der Caritasverband in seinem Zuständigkeitsbereich bereits Sprechstunden in Borghorst, Laer und Burgsteinfurt an.

Die Beratung des Betreuungsvereins dient insbesondere der Unterstützung von älteren Menschen und Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen bei der Anwendung der Vorsorgevollmacht, der Betreuungsvollmacht und der Patientenverfügung. Aber auch alle anderen persönlichen Themen und Probleme können angesprochen werden, machen Barbara Roters und Manuel Pottmeier, Mitarbeitende des Betreuungsvereins, die Bandbreite des Beratungsangebots deutlich. Falls die Anfrage nicht in der Beratung vor Ort geklärt werden kann, werden die Ratsuchenden an die entsprechenden, spezialisierten Beratungsstellen weiter verwiesen.

" Die Schwelle, die Themen Vorsorgevollmacht oder Betreuungsvollmacht anzusprechen, ist relativ hoch", weiß Manuel Pottmeier aus Erfahrung. "Daher ist es uns wichtig, eine persönliche Beratung auch vor Ort, also nah bei den Menschen, anbieten zu können." Und Barbara Roters ergänzt: "Mit dieser Beratung unterstützen wir alle Ratsuchenden für ein möglichst selbstbestimmtes Leben und leisten damit einen Beitrag zur Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen und älteren Menschen und deren Angehörige in unserer Region." Zudem dienen die Sprechstunden vor Ort der Gewinnung, Qualifizierung und Begleitung von engagierten Ehrenamtlichen, die für betreuungsbedürftige Mitmenschen eine rechtliche Betreuung übernehmen wollen oder bereits übernommen haben.

"Mit dieser neuen Sprechstunde weiten wir die Präsenz des Caritasverbandes vor Ort aus, um den Bürgerinnen und Bürgern einen möglichst einfachen Zugang zu unserem Beratungsangeboten zu verschaffen", erklärt Burkhard Baumann, Geschäftsführer des Caritasverbandes. Nach dem Prinzip der Sozialraumorientierung will der Caritasverband künftig sämtliche Beratungsbedarfe vor Ort abdecken, um möglichst viele mit seinen Beratungsdiensten zu erreichen. "Dabei hilft uns die gelebte Vernetzung innerhalb des Caritasverbandes mit seinen vielfältigen Beratungsdiensten sowie Einrichtungen für betreuungs- und pflegebedürftige, ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen", so Baumann.

Die offene Sprechstunde des Betreuungsvereins findet künftig in jeder ungeraden Kalenderwoche mittwochs von 10 Uhr bis 12 Uhr in den Räumlichkeiten an der Parkstraße 6 in Ochtrup statt. Im selben Gebäude ist die Sozialstation der Domus Caritas zu finden, die zu allen Fragen der Pflege berät. Eine Anmeldung zur Beratung ist nicht erforderlich. Die Beratung ist kostenlos.

« Zurück