Freiwilligendienste der Tectum Caritas

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) sind Freiwilligendienste im sozialen Bereich.

Junge Menschen erhalten damit die Möglichkeit, sich zu engagieren und damit etwas für die Gesellschaft zu tun.

Ein freiwilliger Einsatz fördert die Entwicklung der Persönlichkeit, bietet Orientierung in der Arbeitswelt und vermittelt wichtige Kompetenzen für das weitere Leben.

Ein Freiwilligendienst bietet:

  • Die Chance, sich einzubringen, sich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen.
  • Erste wertvolle Erfahrungen in der Arbeitswelt.
  • Umgang mit Menschen, die Unterstützung benötigen.
  • Eine sinnvolle Möglichkeit, Wartezeiten zu überbrücken (z.B. Uni-Wartesemester).
  • Eine Erfahrung fürs Leben und nicht zuletzt...eine Menge Spaß.

Welche Arten der Freiwilligendienste gibt es?

1. Das Freiwillige Soziale Jahr

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist eine populäre Form der Freiwilligendienste. Bis zur Vollendung des 27sten Lebensjahres verrichten Freiwillige ihren Dienst in Behinderteneinrichtungen, Alteneinrichtungen, im Kinder-und Jugendbereich, in Schulen, etc.
Dafür erhalten sie ein Taschengeld. Zudem können Unterkunft und Verpflegung gestellt oder als Geldersatzleistung erstattet werden. Außerdem sind sie sozialversichert. Die praktische Arbeit wird durch Bildungsseminare ergänzt.

2. Dem Bundesfreiwilligendienst

Auf Grund des wegfallenden Zivildienstes wurde der Bundesfreiwilligendienst eingeführt.

Im Gegensatz zum Zivildienst beruht der BFD auf einer freiwilligen Entscheidung, etwas für die Gesellschaft zu tun. Der BFD soll darüber hinaus die bestehenden Angebote im FSJ-Bereich ergänzen und unterstützen.

Auch wenn der BFD den Zivildienst ersetzen soll, richtet sich die Ausgestaltung im Wesentlichen nach den gesetzlichen Grundlagen im FSJ.

Ein Unterschied besteht in den vertraglichen und organisatorischen Regelungen. Der Bundesfreiwilligendienst ist geregelt im Bundesfreiwilligendienstgesetz. Wer also einen BFD macht, sollte sich bewusst sein, dass die bisherigen Leistungen des Zivildienstes wie die Soldleistungen, die Heilfürsorge und kostenlose Bahnfahrten im Bundesfreiwilligendienst nicht mehr bestehen. Ähnlich wie im FSJ gibt es ein Taschengeld, es können zusätzlich kostenlose Verpflegung oder Unterkunft bzw. entsprechende Geldersatzleistungen vereinbart werden und sie sind sozialversichert.

Weitere Informationen erhalten sie unter:  

Bundesfreiwilligendienst  

Freiwilliges Soziales Jahr

zurück:

Werkstätten

Vera Kösters, Hauptwerk Ochtrup
Waldstr. 15, 48607 Ochtrup
Tel. 02553/925-121
Email:  koesterscw-lde

Jörg Strecke, Zweigwerk Emsdetten
Rheiner Str. 151, 48282 Emsdetten
Tel. 02572/95887511
Email:  streckecw-lde

Tätigkeitsfelder FSJ
 (20 KB)

Tätigkeitsfelder BFD (20 KB)

St.-Elisabeth-Schule

Benedikt Oestreich
Liedekerker Str. 56
48565 Steinfurt
Telefon: 02551-93780
Fax      : 02551-937820
E-Mail  :  infost-elisabeth-schulede

Tätigkeitsfelder FSJ und BFD 

Kardinal-von-Galen-Haus

Maria Oeinck
Piusstraße 11
48607 Ochtrup
Telefon: 02553-9890-4

E-Mail  :  oeinck@caritasverband-steinfurt.de 

 Tätigkeitsfelder BFD (787 KB) 

Familienunterstützender Dienst

Karin Lamboury
Liedekerker Str. 50
48565 Steinfurt
Telefon: 02551-4989
Fax      : 02551-937820

Marktstraße 6-8
48607 Ochtrup
Telefon: 02553-99412

E-Mail  :  lambourycaritasverband-steinfurtde 

 Tätigkeitsfelder FSJ und BFD  (12 KB)

Freiwilligendienst in der Werkstatt
Freiwilligendienst in der Werkstatt
Freiwilligendienst in der Schule
Freiwilligendienst in der Schule