Geschichte

1967 Gründung der Tagesbildungsstätte "Rolinckheim" für geistig und körperlich behinderte Kinder (Burgsteinfurt, Fabrikstraße)
1977 Umwandlung in eine Schule für Geistigbehinderte (Sonderschule)
1981 Richtfest des neuen Schulgebäudes an der Liedekerker Straße
1982 Umzug in das neue Schulgebäude an der Liedekerker Str. 56 in Steinfurt-Burgsteinfurt. Die Schule erhält den Namen St.-Elisabeth-Schule.
1982 Einweihung des neuen Schulgebäudes. Geschäftsführer Rolf Schürmann, Pastor Karl Holthaus, Bischof Dr. Reinhard Lettmann (von links nach rechts).
1988 Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes mit Turn- und Schwimmhalle.
1999 Erweiterung um 2 Klassenräume, Mehrzweckraum, Therapieraum und Pflegebad.
2008 Erweiterung um 3 Klassenräume, Neubau der Werkräume und des Forums, Umbau der alten Werkräume zu Therapieräumen, Umbau und Sanierung der Verwaltungsräume, Neubau einer Lernwohnung.
2014 Anmietung weiterer Klassen- und Gruppenräume für die gesamte Berusfpraxisstufe am Grünen Weg