Heilpädagogische Frühförderung

In der heilpädagogischen Frühförderung bildet die momentane Situation des Kindes (Entwicklungsstand, Lebensumfeld, nächste Lernschritte) die Grundlage für die Gestaltung der Fördersituation. Bevor ein Kind heilpädagogisch gefördert werden kann, wird mit einem standardisierten Testverfahren durch die Diagnostikstelle des Kreises Steinfurt der Förderbedarf des Kindes festgestellt. Dazu ist kein Rezept des Kinderarztes (Hausarztes) erforderlich.

Für das Einzugsgebiet der Frühförder- und Beratungsstelle der Tectum Caritas ist die Diagnostikstelle im Gesundheitsamt in Steinfurt zuständig. Das Sozialamt entscheidet dann über die Kostenübernahme.

Sobald Ihnen die Kostenzusage des Kreises Steinfurt vorliegt, können Sie sich gerne bei uns in der Frühförderung melden. Eine Mitarbeiterin wird dann mit Ihnen einen ersten Termin vereinbaren.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Kreis Steinfurt in der Rubrik Soziales!

Tectum Caritas

Gabriele Thomauske-Mehlis

Leiterin der Frühförder- und Beratungsstelle

Lechtestraße 3, 48565 Steinfurt

02552-70221-0/11

02552-70221-20

thomauske-mehlis@caritasverband-steinfurt.de