Angebote und Ziele


Die Frühförder- und Beratungsstelle macht Angebote für Familien mit Kindern, von der Geburt bis zur Einschulung, die in ihrer Entwicklung auffällig, behindert oder von Behinderung bedroht sind.

Angebote und Ziele:

  • Diagnostik
  • Förderung in den Räumen der Frühförder- und Beratungsstelle
  • Förderung im häuslichen Umfeld
  • Heilpädagogische Fördergruppen
  • Ergotherapie
  • Logopädie
  • Physiotherapie
  • Elternberatung/ Psychologische Beratung
  • Heilpädagogisches Reiten
  • Kooperation mit Ärzten, Therapeuten und pädagogischen Einrichtungen

Diese Angebote fördern sowohl Kinder mit Entwicklungsauffälligkeiten als auch Kinder mit Behinderungen. Entwicklungsauffälligkeiten und Behinderungen können viele Ursachen haben. Deshalb ist es wichtig, das Kind und seine Familie ganzheitlich wahrzunehmen. So kann ihm in allen Bereichen die Hilfe gegeben werden, die es benötigt. Für jedes Kind wird ein individuelles Förderkonzept erstellt und umgesetzt. Neben der Frühförderung des Kindes nimmt die Beratung und Begleitung der Familie einen hohen Stellenwert ein.

Die Frühförder- und Beratungsstelle unterstützt das Kind in seiner Entwicklung im Rahmen seiner individuellen Möglichkeiten. Ziele der Entwicklungsbegleitung können unter anderem sein, dass das Kind…

  • lernt, sich besser zu konzentrieren und sich sprachlich und auf andere Weise mitzuteilen
  • mit anderen Kindern spielt
  • mehr Selbstbewusstsein entwickelt
  • verspätete Entwicklungsschritte aufholt
  • sich traut, eigene Bedürfnisse zu äußern.

Tectum Caritas

Gabriele Thomauske-Mehlis

Leiterin der Frühförder- und Beratungsstelle

Lechtestraße 3, 48565 Steinfurt

02552-70221-0/11

02552-70221-20

thomauske-mehlis@caritasverband-steinfurt.de