Wohnen - Aktuelles im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Update 01.04.2020, 12:45 Uhr
Digitalisierung ermöglicht Kontakt zu Freunden und Angehörigen
Videotelefonie mit FaceTime und Skype in allen Wohneinrichtungen möglich
Das Besuchs- und Betretungsverbot für besondere Wohnformen in der Eingliederungshilfe ist eine einschneidende aber auch notwendige Maßnahme zum Schutz vor Ansteckungen mit dem Coronavirus für Risikogruppen. Dies bedeutet, dass derzeit kein Besucher, Verwandter oder Freund die Einrichtung betreten darf, direkter Kontakt ist also derzeit nicht gestattet.
Üblicherweise haben die meisten Bewohnerinnen und Bewohner, die in den Tectum Wohneinrichtungen leben, regelmäßig Besuch von ihren Verwandten oder verabreden sich mit Freunden. Auch regelmäßige Heimfahrten ins Elternhaus sind sonst an der Tagesordnung. Doch zum eigenen Schutz und zum Schutz der Mitbewohnerinnen und -bewohner muss darauf in den nächsten Wochen verzichtet werden.
Daher hat die Tectum Caritas gGmbH mehrere Tablets für die Wohneinrichtungen angeschafft. So können die Bewohnerinnen und Bewohner via FaceTime und Skype Kontakt mit ihren Angehörigen und Freunden in Zeiten der Corona-Krise Kontakt halten.
Dies ist eine tolle Sache. Für Menschen, die über kein oder nur ein eingeschränktes Sprachvermögen verfügen, spielt es eine große Rolle, dass man sich beim Telefonieren "live" ansehen kann. Denn die Videotelefonie mit einem Smartphone oder Tablet ermöglicht das Gefühl, sich ganz nah zu sein und hilft vor dem Gefühl der Einsamkeit zu schützen.

Update 24.03.2020, 15:15 Uhr
Betretungsverbot für Wohneinrichtungen und Wohngemeinschaften
MAGS NRW beschließt Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus
In der mit Datum vom 22.03.2020 veröffentlichten Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW das Betretungs- bzw. Besuchsverbot geregelt.

Hier gelangen Sie zu diesem Dokument:
https://www.mags.nrw/erlasse-des-nrw-gesundheitsministeriums-zur-bekaempfung-der-corona-pandemie

Stand 14.03.2020, 13:00 Uhr
Besuchsverbot in den Wohneinrichtungen und Wohngemeinschaften
Aktuell (14.03.2020) informiert die WTG-Behörde, dass sich die Gefährdungslage für den Bewohnerkreis in unseren Angeboten erhöht hat.

Seitens des Kreises Steinfurt und aus ärztlicher Sicht wird daher dringendst empfohlen ein generelles Besuchsverbot auszusprechen.

In Umsetzung dieser Empfehlung wird für die Wohneinrichtungen St.-Sophien-Haus (Metelen), Kardinal-von-Galen-Haus (Ochtrup), Wohnen am Irisgarten (Steinfurt) sowie für die Wohngemeinschaften in Metelen, Ochtrup und Steinfurt ein ab sofort geltendes Besuchsverbot umgesetzt.

In wichtigen Angelegenheiten und bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch an die Einrichtungsleitung oder deren Vertretung.