Bewegung ist das Tor zum Lernen!

Die Bewegungserziehung hat in der pädagogischen Arbeit dieses Kindergartens einen hohen Stellenwert. Sie hat ihren täglichen Platz im angeleiteten Spiel und im Freispiel. Hoch, tief, oben, unten, schnell, langsam, vor, zurück und vieles mehr lernen die Kinder von Geburt an über die Bewegung. Über jede Art von Bewegung lernen die Kinder ihre Geschicklichkeit und Körperkraft dosiert einzusetzen. Konfliktlöseverhalten und Aufgabenbewältigung können sie strategisch üben. Des Weiteren lernen die Kinder ihre eigenen körperlichen Grenzen kennen.

Die Kinder werden in ihrem Tun und ihrer Experimentierlust von den Erwachsenen unterstützt und von Fall zu Fall angeleitet. Die Facetten des Spielens sind Entdecken und Experimentieren, Lernen durch Versuch und Irrtum, beobachten, untersuchen, bauen, malen und basteln…

 

zurück