Vom FSJ in die Pflege-Ausbildung

19.03.2019 // Melissa Wiesmann und Lukas Peter haben im St. Gertrudis-Haus in Horstmar ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolviert. Für Peter war das Anlass, den Pflegeberuf zu ergreifen.

Lukas Peter und Melissa Wiesmann vor dem St.-Gertrudis-Haus in Horstmar

Während ihrer Betreuungszeiten bietet Melissa Wiesmann gerne Tischfußball an, was von den Bewohnern gut angenommen wird.

"Ich wollte schon immer etwas Soziales machen, aber nicht unbedingt in der Pflege", sagt Melissa Wiesmann. Auf Anraten ihrer Tante, die ebenfalls im St. Gertrudis-Haus tätig ist, hatte sie sich dann für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der sozialen Betreuung in der Einrichtung beworben. Nach ihrem FSJ im vergangenen Jahr hat die 19-Jährige noch ein Jahrespraktikum angeschlossen, um danach ihr Fachabitur zu machen. Später möchte sie dann Soziale Arbeit oder Psychologie studieren und - wer weiß - vielleicht kehrt sie später in die Altenhilfe zurück. [...] + Interview mit Bernd Wessel, Leiter des St.-Gertrudis-Hauses in Horstmar

 Ganzer Beitrag in der "Kirche und Leben" (477 KB)

« Zurück